Liebe Fraimeworkfreunde, ‑Unterstützer und ‑Mitdenker,

aktu­ell ist die­se Web­sei­te und der Pod­cast in einer Krea­tiv­pau­se, die mög­lich macht, Euch 2019 an unse­ren span­nen­den Erkennt­nis­sen teil­ha­ben zu las­sen.

Status Quo

die letz­ten Mona­te haben  wie­der viel Neu­es gebracht: spe­zi­ell die letz­te Pod­cast­fol­ge (Bei­spiel der Eis­die­le) hat einen posi­ti­ven Erd­rutsch bei der Struk­tu­rie­rung der geplan­ten Ver­öf­fent­li­chung her­vor­ge­ru­fen. Im Prin­zip sind wir noch heu­te dabei, die Erkennt­nis­se zu ver­ar­bei­ten, die sich dar­aus ent­wi­ckelt haben. Allein für unse­re eige­ne Arbeit am Fraime­work­an­satz sind Blog und spe­zi­ell Pod­cast unbe­zahl­bar. Wir freu­en uns, dass wir auch schon eini­ges Feed­back bekom­men haben, dass auch die Leser und Hörer Freu­de und Erkennt­nis­se dar­aus gewin­nen.

Kreativpause

Wenn man auf die letz­ten Mona­te zurück­schaut, kann man sagen, dass unser Fraime­work Pro­jekt eher der Arbeit von Archäo­lo­gen als der von Haus­bau­ern ähnelt: Wir bau­en den Ansatz nicht so plan­voll wie ein Bau­herr, der eine Wand, eine Eta­ge nach der ande­ren nach sei­nem Gus­to erstellt. Das wäre wohl auch künst­lich und ziem­lich selbst­ver­liebt.

Es ist eher wie eine Ent­de­ckungs­rei­se, auf der wir immer wie­der neue Puz­zel­stü­cke fin­den und sich daher immer mehr das gro­ße Gan­ze ergibt. Fraime­work wächst und ent­hüllt sich anstatt am Reiß­brett kon­stru­iert zu sein. Das zu erle­ben macht echt Freu­de! Kaum vor­stell­bar was pas­sie­ren wird, wenn der open-source Ansatz klappt und sich noch mehr Men­schen ein­brin­gen.

Buchprojekt

Schon seit Beginn der Fraime­work-Rei­se haben wir vor, unse­ren Ansatz auch als Buch zu ver­öf­fent­li­chen. Im Hin­ter­grund gab es die ers­ten Kapi­tel, ver­schie­de­ne Ver­sio­nen einer mög­li­chen Buch­struk­tur und Über­le­gun­gen über Optik, Buch­for­mat und Schreib­stil. Seit Herbst 2018 steht nun die Ent­schei­dung über Umfang und Kon­zept des (ers­ten) Buches. Wir sind maxi­mal zufrie­den und hoch­mo­ti­viert. Somit kön­nen wir nicht nur struk­tu­riert schrei­ben — auch die Arbeit an ers­ten Fraime­work Beta­pro­jek­ten ist mög­lich.

Wir hof­fen auf Eure Geduld und Ver­ständ­nis und mel­den uns in alter Fri­sche in 2019!