nachhaltigkeit

btrifft

Geschäftsmodell

______________

Es ist Zeit für einen neuen Ansatz, der Unternehmen heute zufrieden und zukunftsfähig macht.

 

Jahre Entwicklung

fraimework Analysen erstellt

fraimeworkseminare in 2020

Prozent Überzeugung

Klarheit, Sinn und Erfüllung

___________

schön dass ihr hier hergefunden habt!

 

 

Wir wün­schen uns, dass fraime­work 2.x Unternehmer*innen, Manager*innen und Wissenschaftler*innen so begeis­tert und antreibt wie es das mit uns macht. Nicht allein auf dem Papier gut aus­zu­se­hen son­dern ganz prak­tisch für Unter­neh­men zu wir­ken ist unser Ziel.

Wir möch­ten ande­re „anste­cken“ und weil wir erle­ben, wie eine fraime­work 2.x – Kul­tur die Welt für Unter­neh­men und die Men­schen in Unter­neh­men bes­ser macht.

Schaut Euch um und nehmt gern Kon­takt auf!

Nina Eck­hardt & Mar­tin Gar­ten­schlä­ger

 Denk- und Handlungsrahmen

Was ist Fraimework 2.x?

Fraime­work 2.x bie­tet prak­ti­sche Arbeits­hil­fen für alle die­je­ni­gen, die ihr Busi­ness ver­ste­hen, grün­den, betrei­ben oder opti­mie­ren wol­len.

Wir bie­ten einen Open-Source Ansatz, um mög­lichst vie­le Men­schen zu inspi­rie­ren und wol­len so die gän­gi­gen Management‑, Busi­ness- und Eco­no­mic Thin­king-Theo­ri­en wei­ter­ent­wi­ckeln.

Fraime­work ist für alle, die an ihrem Busi­ness arbei­ten und nach pra­xis­na­hem und theo­re­tisch-fun­dier­tem Input suchen.

7x Innovationskraft

Was ist neu und anders bei fraimework 2.x?

____________

Die­ser Abschnitt beschreibt die sie­ben Inno­va­tio­nen, die wir bis heu­te im Zuge der fraime­work 2.x‑Entwicklung ent­deckt haben und immer noch wei­te­re ent­de­cken. „Ten­denz stei­gend“ möch­te man ger­ne zuru­fen.

 

Sieben Innovationen

Die­ser Abschnitt beschreibt die sie­ben Inno­va­tio­nen, die wir bis heu­te im Zuge der fraime­work 2.x‑Entwicklung ent­deckt haben und immer noch wei­te­re ent­de­cken. „Ten­denz stei­gend“ möch­te man ger­ne zuru­fen.

Provokation darf zu Diskussion führen

Das eine oder ande­re mag viel­leicht ein wenig pro­vo­kant klin­gen.

Wenn die­ser Ein­druck ent­steht, möch­ten wir an die­ser Stel­le beto­nen, dass das kei­ne böse Absicht ist. Oder ein The­ma lässt sich inhalt­lich nicht sofort nach­voll­zie­hen.

Dann ist das ein guter Anlass mit­ein­an­der ins Gespräch zu kom­men.

 

Termin

Vorbeikommen, Mitreden,

Vernetzen & Weiterdenken

_____________

Wir freu­en uns über Euer Inter­es­se an unse­rem Denk- und Hand­lungs­rah­men.

Vie­les kann man leich­ter im per­sön­li­chen Kon­takt erklä­ren und dis­ku­tie­ren,

dazu laden wir Euch ein am 31.Januar 2020

Unsere Werte

Erfüllung

Wer – und vor allem wie – ist denn nun der Mana­ger von heu­te? Gehört er zu den Baby Boo­mern? Zur Genera­ti­on X, Y oder Z? Und wer oder wie ist der Mana­ger von mor­gen?

Auf jeden Fall ist er – oder sie – eine Per­son, die nicht nur die Inves­to­ren­per­spek­ti­ve mit der Kun­den­per­spek­ti­ve zu ver­bin­den ver­sucht. Die „Mit­ar­bei­ter in der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te“ und „Trä­ger­sys­te­me“ zäh­len auch dazu. Wer­te, Emo­tio­nen und Work-Life-Balan­ce eben­so.

So ent­steht ganz­heit­li­che Erfül­lung ohne bit­te­ren Bei- oder Nach­ge­schmack. Vol­ler Lei­den­schaft für das eige­ne Den­ken und Han­deln. Und das Den­ken und Han­deln der ande­ren.

Nachhaltig

Kei­ne Sor­ge: fraime­work 2.x macht dich nicht zum Öko-Akti­vis­ten. fraime­work 2.x geht davon aus, dass du neben dem Mana­ger­le­ben auch ein Men­schen­le­ben führst. Am liebs­ten bei­des erfolg­reich.

Nach­hal­tig­keit in den übli­chen Defi­ni­tio­nen bedeu­tet ent­we­der „lang­fris­tig aus­ge­rich­tet“, „dau­er­haft wirk­sam“ oder „res­sour­cen- scho­nend“. Immer öfter steht nach­hal­tig auch für „erfolg­reich“.

fraime­work 2.x ver­eint die­se Defi­ni­tio­nen und schafft einen Denk- und Hand­lungs­rah­men, der es allen Mana­gern ermög­licht, ihren Kin­dern und Enkel­kin­dern eine lebens- und lie­bens­wer­te Erde zu hin­ter­las­sen. Welt­weit. Und viel­leicht sogar dar­über hin­aus. So ent­steht ech­te und genera­ti­ons­über­grei­fen­de Nach­hal­tig­keit.

Managen

Finan­zie­rung. Buch­hal­tung. Kom­mu­ni­ka­ti­on. Pro­dukt­haf­tung. Steu­ern. Ver­si­che­rung. Mit­ar­bei­ter­ge­sprä­che. Per­so­nal­aus­wahl. Recht. Zoll. Wer­be­psy­cho­lo­gie. Ver­pa­ckungs­ver­ord­nung. ERP. CAD. MES. Pro­duk­ti­ons­pla­nung. Ein­kauf. Öffent­lich­keits­ar­beit. Schlan­ke Logis­tik. QM. Paten­te, …

Der Manage­ment-Super­mann des 21. Jahr­hun­derts hat in fünf Jah­ren ein unglaub­li­ches Wis­sen (ein-)studiert. Aus 148 Büchern. Inklu­si­ve Lea­dership. Mehr­spra­chig natür­lich.

fraime­work 2.x bie­tet statt­des­sen prak­ti­sche Arbeits­hil­fen. Auf inter­na­tio­na­ler Theo­rie basie­rend. So tut man ein­fach die rich­ti­gen Din­ge. Auf die rich­ti­ge Art. Mehr­di­men­sio­nal.

häufige fragen

Wozu braucht es die nächste Generation der BWL?
His­to­risch bedingt ist die deut­sche Betriebs­wirt­schafts­leh­re stark vom Ratio­nal­prin­zip geprägt: „Das Sub­jekt als ein sol­ches ist nur mit geis­tes­wis­sen­schaft­li­chen Metho­den zu fas­sen.“ (Guten­berg 1928). Wer z.B. Busi­ness Admi­nis­tra­ti­on an einer inter­na­tio­na­len Busi­ness School stu­diert, bekommt einen brei­ter gefass­ten Lern­rah­men ange­bo­ten.

Freu­en wir uns, dass wir heut­zu­ta­ge so vie­le ver­schie­de­ne Theo­ri­en und Model­le, oft mit den ent­spre­chen­den Pra­xis­er­fah­run­gen, zur Ver­fü­gung ste­hen haben. Die Erschlie­ßung die­ses Wis­sens­spei­chers mit Hil­fe des Inter­nets ist beson­ders ein­fach und schnell.

Zeit also, eine gründ­li­che Bestands­auf­nah­me zu machen und die BWL auf einen zeit­ge­mä­ßen Stand zu brin­gen. Die eine oder ande­re Theo­rie wird dabei ihren ver­dien­ten Platz im Muse­um fin­den. Bei die­ser Gele­gen­heit lässt sich sicher­lich auch das Voka­bu­lar ein­mal hin­ter­fra­gen, so dass zukünf­tig (hof­fent­lich) das eine oder ande­re „Bull­shit-Bin­go“ im Manage­ment-Sprach­ge­brauch der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren wird.

Wofür steht fraimework 2.x und warum der Name?
fraime­work 2.x inte­griert Sinn, Mensch und Natur wie­der stär­ker in die BWL. Es ist ein ziel­ori­en­tier­tes („aim“) Rah­men­werk („frame­work“) der zwei­ten Genera­ti­on. So setzt sich der Name „fraimework 2.x“ zusam­men. Statt lan­ger Theo­ri­en bie­tet es Umset­zungs­hil­fen für die­se Theo­ri­en an. Es unter­stützt vor allem die vier Pha­sen „ver­ste­hen, grün­den, betrei­ben und ver­bes­sern“. Und setzt dabei nicht nur auf Wachs­tum.
Was zeichnet fraimework 2.x noch aus?
Beson­de­ren Stel­len­wert hat bei fraime­work 2.x die Defi­ni­ti­on von „Manage­ment“, wel­che die seit 1977 getrenn­ten Sich­ten auf Manage­ment und Lea­dership wie­der zusam­men­führt. Wei­ter­hin rücken die „Trä­ger­sys­te­me“ (eine erwei­ter­te Sicht auf die Res­sour­cen­ba­sis) in den Vor­der­grund. Als Open Source-Ansatz steht es allen Inter­es­sier­ten zur Ver­fü­gung.
Wie ist fraimework 2.x entstanden?
Ent­wi­ckelt wur­de es von Nina Eck­hardt und Mar­tin Gar­ten­schlä­ger in einer Koope­ra­ti­on von Wis­sen­schaft und Pra­xis, da bei­de sowohl selb­stän­di­ge Trai­ner & Bera­ter als auch Lehr­be­auf­trag­te an ver­schie­de­nen Fach­hoch­schu­len sind.
Wie wird die Buchveröffentlichung stattfinden?
Die Ver­öf­fent­li­chung ist der­zeit schritt­wei­se in sechs kur­zen Publi­ka­tio­nen geplant:

1. Der Absatz – Bezie­hungs­ba­siert ver­kau­fen.
2. Die Pro­duk­ti­on – Nach­hal­tig pro­du­zie­ren.
3. Die Unter­neh­mung – Lei­den­schaft­lich ent­wi­ckeln.
4. Der Unter­neh­mer – Ver­ant­wor­tungs­voll steu­ern.
5. Aus­bil­dung & Stu­di­um – Mehr­di­men­sio­nal ler­nen.
6. Bera­tung & Super­vi­si­on – Reflek­tiert ver­bes­sern.

Neugierig geworden?
schreib uns!

Bei Fra­gen oder Anmer­kun­gen ger­ne das unten­ste­hen­de Kon­takt­for­mu­lar ver­wen­den oder ein­fach anru­fen unter: 017623920242 (Nina Eck­hardt)

Dan­ke für dei­ne Anfra­ge!